Bewaehrtes

Freitag, 4. August 2006

Gefüllte Pfannkuchen

Reicht für ca. 6 Pfannkuchen in einer großen Pfanne

Zutatenfür den Teig
200 g Mehl
4 Eier
1/4 l Milch
1/4 l Mineralwasser (mit Kohlensäure)
Salz
Pfeffer

für die Füllung
Tomato al Gusto
1 kleine Dose Mais
Salami oder Kochschinken
geriebenen Käse
nach Geschmack noch Peperoni, Oliven, Champignons...
Euren Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Zubereitung
Aus den ersten Zutaten den Teig bereiten. In der Pfanne die Pfannkuchen goldbraun backen, auf einem Teller "zwischenparken".
Salami oder Kochschinken kleinschneiden, ebenso das Gemüse, was noch mit reinsoll.
Tomatensoße mit dem Mais mischen.
Zunächst Tomatensoße in einem schmalen Streifen mittig auf die Pfannkuchen geben, dann die restlichen Zutaten darüber geben. Zum Schluß noch ein wenig geriebenen Käse einstreuen. Den Pfannkuchen zusammenklappen und in eine Auflaufform legen.
Am Ende noch etwas Raspelkäse über die kompletten Pfannkuchen geben und bei 200°C im Backofen ca. 20-25 Minuten überbacken.

Guten Appetit!

Zwiebelbrot

Zutaten:

500 g Mehl
500 ml Buttermilch
1 Würfel Hefe
100 g Röstzwiebeln


Zubereitung:
Hefe zerbröseln und in eine kleine Schüssel geben. 2 TL Salz + eine Prise Zucker dazu geben, Dose schließen und schütteln! Die Hefe wird flüssig.
Buttermilch in der Mikrowelle erwärmen und alles miteinander vermengen.
Den Teig in die leicht gefettete Backform geben, in den kalten Ofen stellen und bei 200° C Ober-Unterhitze 1 Stunde backen.

Scharfe Feta-Schnecken

Leckerer Snack für Zwischendurch
Zutaten:
1 Packung Blätterteig
Sambal Olek
1/2 - 1 Packung Feta-Käse

Zubereitung
Blätterteig auf dem Backblech auslegen. Sambal Olek auf dem Teig verstreichen. Den Fetakäse kleinschneiden oder zerbröseln und ebenfalls auf dem Teig verteilen.
Den Blätterteig aufrollen, von der Rolle schmale Scheiben abschneiden und auf dem Blech verteilen.
Laut Packungsanweisung backen, bis die Schnecken goldgelb sind.

Samstag, 17. Dezember 2005

Pizza-Teig (Quark-Öl)

150g Magerquark
6 Eßl. Milch
6 Eßl. Öl
1 Päckchen Vanille-Zucker
1 Päckchen Backpulver
300g Mehl
Etwas Salz

Nach Geschmack belegen.
Etwa 30 Minuten backen lassen.

Danke an Sweety85

Mayonnaise

Die einzig wahre, schwer im Magen liegende, ultimative Fettbombe!
Perfekt für Kartoffelsalat.

Zutaten:
1 Eigelb
1 - 1,5 TL Senf mittelscharf
1 - 1,5 TL Zucker
1 EL Essig
Salz
125 ml neutrales Öl, Rapsöl z.B.

Zubereitung:
Das Eigelb mit dem Senf, dem Essig und dem Zucker ganz ganz lange mit dem Handrührgerät zu einer dicklichen Masse mixen. Sollte hinterher hellgelb bis weißlich sein. Dann in dünnem Strahl das Öl druntermixen. Zum Schluss mit Salz abschmecken. Nicht zu wenig, sonst schmeckts fad.
Pfeffer versaut übrigens den Geschmack total, als Finger weg!

Pizzateig (der Beste natürlich ;)

Zutaten:
400 g Weizenmehl oder Dinkelmehl
1 Würfel Hefe
8 g Salz
200 ml lauwarmes Wasser
1 TL Zucker (für die Hefe zum spielen)
4 EL Olivenöl

Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel tun, Loch buddeln, Hefe reinbröckeln, Zucker zum spielen geben, Wasser zur Hefe gießen, sodass sie sich auflöst, Hefesee mit Mehl vom Rand bedecken, Salz ringsrum an den Rand streuen, Schüssel zudecken, weggehen, ignorieren.
Nach 20 min ungefähr unters Tuch gucken, erstaunt tun, die Hefe loben und alles mit dem Knethakendings schön verkneten. Das Öl kommt jetzt auch dazu!
Es sollte eine schöne, weiche, kaum klebende Teigkugel entstanden sein.
Einfach in der Schüssel liegen lassen, wieder schön zudecken und ausgiebig ignorieren.
1 - 2 Stunden lang vielleicht. Dann noch einmal durchkneten und in Folie packen und im Kühlschrank solange liegen lassen bis die Gäste kommen. Wenn man keine Gäste erwartet, darf man den Teig natürlich auch sofort weiterverarbeiten ;)
Am liebsten hat er es, wenn man ihn in Form zieht und nicht zuviel mit dem Nudelholz ausrollt.

Ganz wichtig: Bei höchstmöglicher Hitze, also >250°C auf unterer Schiene backen. Je heißer, desto besser!

Pizzasauce

Ich kann das leider nicht in kleinen Mengen kochen, wir haben nur 2,5 Kilogramm schwere Tomatendosen. Das ergibt dann einen großen Kochtopf voll.

Zutaten:
5 große Zwiebeln
Olivenöl
Knoblauch (je nach Geschmack)
Tomatenmark (5 Döschen oder so)
2,5 Kilo Dosentomaten
Salz
Pfeffer
Zucker
Knorr Kräuterling Italienisch (ja böse, ich weiß, aber es schmeckt einfach am besten :p)

Zubereitung:
Zwiebeln der Küchenmaschine übergeben, in ordentlich Olivenöl andünsten, Tomatenmark dazugeben, 3 Freunde holen zum Tomatendose in den Topf gießen, Herd abwischen.
Mit dem Stabmixer alles vermixen, ne Weile kochen lassen, in Deckung gehen währenddessen, großzügig Salz, Pfeffer und Zucker dazu geben. Mit dem Kräuterling abschmecken, da kann auch mal fast das ganze Döschen bei drauf gehen, also nicht wundern... ;)
Damit kann man dann eigentlich alles machen. Pizza, Lasagne, Nudelsaucen.... Am besten in Gefriertüten einfrieren und bei Bedarf auftauen.

Kochen für Dummies

Die Koch-FAQ

Zufallsbild

Haehnchenspiesse-Hawaii

Aktuelle Beiträge

Ihr Kochblog: Ihre Erfahrungen...
Liebe(r) Autor(in) von "Kochen für Dummies"! Kochen...
Winterzeit - 31. Jul, 20:25
Also ich habe es genau...
Also ich habe es genau so nach gekocht und ich würde...
starcooks - 26. Feb, 13:59
Kürbisbrot
Rezept reicht für ein Brot in einer Kastenform: 300...
Loana - 30. Aug, 20:49
Bananen-Schoko-Softies
Das sind wirklich die leckersten Kekse die ich kenne...
Loana - 29. Jan, 14:29
Lachsfilets in Kokossauce...
Zutaten für 2 Portionen 2 Lachsfilet, TK...
Loana - 25. Nov, 15:19

Suche

 


Aus der Pfanne
Backwerk
Bewaehrtes
Exotisch
Experimentelles
Getraenke
Kartoffeln & Co
Mexikanisch
Mit Tier
Ohne Tier
Suesse Sachen
Vegane Rezepte
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren