Vegane Rezepte

Freitag, 4. August 2006

Champignon Tomaten Gratin

* 250 g Champignon(s)
* 4 Kartoffel(n)
* 3 El Olivenöl
* 1 Tl Oregano
* 2 Pr Pfeffer
* 1 Tl Salz
* 4 El Semmelbrösel
* 6 Tomate(n)

Zubereitung:

Kartoffeln, Champignons und Tomaten in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Diese abwechselnd in eine feuerfeste Form schichten, mit Kartoffeln beginnend und mit Tomaten als letzte Schicht. Dabei die einzelnen Schichten mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen.
Die letzte Tomatenschicht mit Olivenöl beträufeln und mit Semmelbröseln bestreuen. Auflauf bei 200°C ca. 40 Minuten backen.

Danke an Wisi!

Spaghetti mit Fenchel

Zutaten:
* 1 Fenchel mittel
* 400 g Spaghetti
* 60 g Mandeln gemahlen
* 60 g Margarine
* 1 Pr Pfeffer
* 0.5 Tl Salz
* 250 ml Weißwein

Zubereitung:
Fenchel putzen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden.
Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen.
Margarine erhitzen, Fenchel darin andünsten und die Mandeln zugeben.
Nach einigen Minuten mit Weißwein (oder Gemüsebrühe) ablöschen und 10 Minuten köcheln lassen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und pürieren.

Danke an Wisi!

Gebackener Milchreis

125g Rundkornreis
500ml Sojamilch
2 TL Vanillepulver
1 TL gemahlener Zimt
1 hauch Muskatnuss
30g Zucker
1 Tasse Rosinen

Ofen auf 140°C vorheizen. Alle Zutaten in eine gefettete feuerfeste
Schüssel geben und vermischen. Zugedeckt 3 Stunden backen, bis der Reis
weich ist.

Schmeckt besonders in der kalten Jahreszeit und auch abgekühlt.

(Danke an chaosmädchen!)

Spinattaschen

für 6 große oder 12 kleine Taschen

500g Blattspinat
1 große Gemüsezwiebel, gehackt
4 EL Wasser
½ Bund frischgehackte Petersilie
1 ½ TL getrockneter Dill
½ TL Salz
¼ TL schwarzer Pfeffer
2 EL Zitronensaft
6 Scheiben gefrorener Blätterteig
1-2 EL Olivenöl

Blätterteig auftauen lassen. Stengel vom Spinat entfernen und die
Blätter waschen. Grob hacken und zur Seite stellen. In einem großen Topf die Zwiebel in Wasser weichkochen, dann Petersilie, Dill, Salz, Pfeffer und gehackten Spinat unterrühren. Bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Umrühren kochen, bis der Spinat zusammenfällt und die Flüssigkeit verdampft ist.
Dann den Zitronensaft hinzufügen. Den Ofen auf 190°C vorheizen.
In die Mitte jeder Blätterteigscheibe 2 EL Spinatfüllung setzen
und die Ränder mit Wasser befeuchten. Zu einer Tasche überklappen und die Ränder mit einer Gabel fest andrücken. Mit Olivenöl bestreichen und auf ein Backblech legen.
Zu quadratischen Scheiben durchgeschnitten kann man auch jeweils eine Ecke zu einer dreieckigen Tasche umklappen.
Hier jeweils nur 1 EL Füllung platzieren. Die Spinattaschen etwa 25 Minuten goldbraun backen und heiß oder kalt essen.

Als vegetarische Möglichkeit:
Mit Fetakäse oder Mozzarella füllen.

Danke an chaosmädchen!)

Vanilledessert

500 g Seidentofu
30 ml Sojamilch
Vanillearoma/zucker je nach Geschmack
Obst

Seidentofu mit der Sojamilch verrühren. Anschließend Vanillearoma/zucker hinzugeben und mit Obst servieren.
TIPP: Seidentofu gaaanz doll rühren und auf keinen Fall pur essen!!!

(Danke an chaosmädchen!)

Vanillepudding

50g Zucker
3 EL Maisstärke
1 Prise Salz
300ml Sojamilch
2 TL Vanillepulver

Zucker, Maisstärke und Salz in einen großen Topf geben. Auf kleiner Flamme die Sojamilch vorsichtig unterrühren, sodass keine Klumpen entstehen. Die Mischung andicken lassen und nebenbei rühren. Weitere 2-3 Minuten kochen und umrühren. Den Pudding vom Herd nehmen und die Vanille unterrühren. 10 Minuten abkühlen lassen und ab und zu rühren.
Den Pudding ca. 2-3 Stunden kühl stellen, bis die Konsistenz fest ist.



(Danke an chaosmädchen)

Samstag, 17. Dezember 2005

Aloo Gobi (Blumenkohl mit Kartoffeln)

-> sowohl vegan, als auch gesund. :)
(recht für 2-3 Personen glaube ich)
Zutaten:
* 2 El Öl
* 0.5 Tl Asafoedita
* 500 g Blumenkohl
* 0.5 Tl Chilipulver
* 2 Tl Garam-Masala
* 1 Stck Ingwer frisch
* 300 g Kartoffel(n)
* 3 Knoblauchzehe(n)
* 1 Tl Kreuzkümmel
* 1 Tl Kurkuma
* 0.5 Tl Paprikapulver
* 0.5 Tl Salz
* 1 El Senfsamen schwarz

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und in 2 cm große Würfel schneiden, Blumenkohl in Röschen zerteilen, Knoblauch und Ingwer fein hacken.
Die Gewürze im heißen Topf rösten, dann das Öl mit Ingwer und Knoblauch zugeben und kurz braten.
Kartoffeln zugeben und unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze anbraten.
Blumenkohl zugeben und ca. 100 - 200 ml Wasser zugeben, damit das Gemüse nicht anbrennt. Bei kleiner Hitze im geschlossenen Topf köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich und der Blumenkohl fast gar ist.
Mit gehackter Petersilie (oder Koriandergrün) bestreut servieren.
Dazu kann man Reis oder Fladenbrot oder auch gar nix essen.

Danke an Onenchophora

Wisis veganes Pü

ungefragt übernommen von Wisdom, ganz dreist ;)

Veganes Kartoffel-Pürree (absolute Rettung bei bösem Sodbrennen oder einfach nur empfindlichen Magen)

Zutaten:
1000 g Kartoffeln (am besten mehlig kochend oder vorwiegend festkochend, nicht ganz festkochend)
250 ml Gemüsebrühe
2 EL Margarine
1 TL Salz
100 ml Sojamilch
(optional) 1 Bund Rucola

Zubereitung:
Kartoffeln klein würfeln, in der Gemüsebrühe bei geschlossenem Deckel solange kochen, bis sie weich sind, die Flüssigkeit ist dann wahrscheinlich schon fast komplett verduftet.
Die Margarine, das Salz und die Sojamilch dazugeben und mit dem Stampfer solange stampfen, bis eine fluffige Masse entstanden ist. Das Grünzeug bei Bedarf noch zerfluddelt dazu geben... Ich lass es aber weg und misch gekochte Möhrchen drunter.

Fertig! Essen!

Spaghetti mit Fenchel

Zutaten:

* 1 Fenchel mittel
* 400 g Spaghetti
* 60 g Mandeln gemahlen
* 60 g Margarine
* 1 Pr Pfeffer
* 0.5 Tl Salz
* 250 ml Weißwein

Zubereitung:

Fenchel putzen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden.
Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen.
Margarine erhitzen, Fenchel darin andünsten und die Mandeln zugeben.
Nach einigen Minuten mit Weißwein (oder Gemüsebrühe) ablöschen und 10 Minuten köcheln lassen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und pürieren.

Danke an Wisi!

Karottenkuchen

Achtung form nicht größer als 22-24cm (besser 22)

5 EL Soyamehl
10 EL Wasser mischen und gut verrühren
150 g Rohrzucker
1 Prise Salz
2 EL warmes Wasser rühren bis die Masse schaumig ist
½ Zitrone Schale dazureiben
250 g Rüebli (=Karotten) fein dazu raffeln, mischen
½ KL Zimt
1 Msp Nelkenpulver beifügen, gut mischen
250 g gemahlene Mandeln unter die Rüeblimasse mischen
75 g Vollkornmehl
½ KL Backpulver mischen, dazusieben und sorgfältig unter die Masse ziehen

Verwendete Abkürzungen:
KL: Kaffee-Löffel / kleiner Löffel
EL: Esslöffel / Suppenlöffel
Msp: Messerspitze
Alles zusammen in die eingefettete Springform füllen und bei 180 Grad Celsius 45-55

Minuten in der unteren Ofenhälfte backen. danach mit marmelade bestreichen (wenn noch

heiss) und abkühlen lassen. zartbitterkuvertüre schmelzen lassen und etwas magarine zu,

dann drüberstreichen. eventuell verzieren!

Danke an Wisi!

Kochen für Dummies

Die Koch-FAQ

Zufallsbild

Champignon-Tomaten-Gratin

Aktuelle Beiträge

Ihr Kochblog: Ihre Erfahrungen...
Liebe(r) Autor(in) von "Kochen für Dummies"! Kochen...
Winterzeit - 31. Jul, 20:25
Also ich habe es genau...
Also ich habe es genau so nach gekocht und ich würde...
starcooks - 26. Feb, 13:59
Kürbisbrot
Rezept reicht für ein Brot in einer Kastenform: 300...
Loana - 30. Aug, 20:49
Bananen-Schoko-Softies
Das sind wirklich die leckersten Kekse die ich kenne...
Loana - 29. Jan, 14:29
Lachsfilets in Kokossauce...
Zutaten für 2 Portionen 2 Lachsfilet, TK...
Loana - 25. Nov, 15:19

Suche

 


Aus der Pfanne
Backwerk
Bewaehrtes
Exotisch
Experimentelles
Getraenke
Kartoffeln & Co
Mexikanisch
Mit Tier
Ohne Tier
Suesse Sachen
Vegane Rezepte
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren