Sonntag, 13. Juli 2008

Caramel Shortcakes



Nachdem es neulich bei LIDL "Englische Wochen" gab und ich dort über die "Caramel Shortcakes" gestolpert bin, habe ich eine neue Lieblingssüssigkeit. Leider waren die Kekse ebenso schnell ausverkauft wie die genialen "Salt & Vinegar Sticks" :-(
Also habe ich mich auf die Suche nach einem guten Rezept für diese Shortcakes gemacht und eines gefunden.
Die Mengenangaben sind ein bisschen krumm, weil ich es aus dem englischen übersetzt und die Mengenangaben dementsprechend umgerechnet habe.
Sie sehen zwar nicht soooo toll aus wie die industriell gefertigten Cakes, schmecken aber um Längen besser.

Zutaten für eine Auflaufform (ca. 18x20 cm)

Der Boden
113 g Butter oder Margarine
57 g Zucker
170 g Mehl/Backpulver-Mischung (hergestellt aus 500 g Mehl, 1 Pck. Backpulver & 1 Prise Salz)

Die Füllung
1/2 große Dose (oder 1 kl. Dose) Kondensmilch
113 g Zucker
2 TL Golden Syrup (z.B. heller (Karamell)Sirup von Grafschafter)

Glasur
170 g Zartbitterschokolade

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Die Auflaufform gut einfetten.
Butter/Margarine und Zucker schaumig rühren.
Das Mehl sieben und zur Butter-/Zucker-Mischung geben. Rühren, bis eine Art Streuselteig entsteht.
Den Teig gleichmäßig in der Auflaufform verteilen und auf mittlerer Schiene ca. 15 - 20 Minuten backen, bis er goldbraun ist.
Für die Karamellfüllung alle Zutaten in einen Topf geben und langsam erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat. Dann unter ständigem Rühren ca. 5 - 10 Minuten rühren.
Verteile die Masse schnell auf dem vorbereiteten Boden und lasse alles gut abkühlen.
Lass die Schokolade über dem Wasserbad bei niedriger Temperatur schmelzen.
Gib die Schokolade auf die abgekühlte Karamellmasse. Auf Wunsch mit einer Gabel ein Muster in die warme Schokolade ziehen.
Bevor die Schokolade zu fest wird, mit einem Messer leicht anritzen und in Portionen teilen (ruhig kleinere, die Teile sind mächtig!). Die Kekse vorm Servieren mindestens eine Stunde in den Kühlschrank geben.

Guten Hunger!

Mexikanische Hackbällchen


Sehr lecker, und das wird es auf meiner Geburtstagsparty zum Thema "Fiesta Mexicana" geben, da es sich super vorbereiten lässt.

Zutaten für 4 Portionen (ca. 45 Hackbällchen)

500 g Rinderhack
2 EL Semmelbrösel
2 EL Milch
2 Eier
1 große Zwiebel, klein gewürfelt
1/2 grüne Paprika, klein gewürfelt
4 TL Öl
2 TL Mehl
2 Dosen geschälte Tomaten (à 400 g), alternativ stückige Tomaten
2 EL gemahlene Mandeln
Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer
gemahlener Kümmel
getrockneter Oregano

Zubereitung:

Hackfleisch mit Semmelbrösen, Milch und Ei vermischen, mit Salz, schwarzem Pfeffer und den Kräutern pikant abschmecken. Anschließend daraus kleine Bällchen formen.
Die Zwiebeln in heißem Öl glasig werden lassen, Paprika kurz mit anbraten, Mehl darüber streuen und unter Rühren kurz anschwitzen. Die Tomaten mit dem Saft beimengen und zerdrücken.
Sauce mit Salz und Cayennepfeffer würzen, bei starker Hitze etwas einkochen und die Fleischbällchen dazu geben.
Das Ganze bei schwacher Hitze ca. 30 Minuten garen und die Bällchen evtl. einmal umdrehen.
Mandeln unter die Sauce rühren, noch einmal aufkochen lasen, nach Belieben abschmecken und mit Kroketten, Tacos, Reis, Brot o.Ä. servieren

Kartoffel-Kroketten



Sie sind zwar ein bisschen Arbeit, aber super lecker. Danach möchte man keine gekauften Kroketten mehr essen.
Sie lassen sich auch gut im rohen Zustand einfrieren und dann später frittieren.

Zutaten für 4 Portionen (ergibt je nach Größe 20 - 25 Kroketten)

500 g Kartoffeln
2 Eier
20 g Stärkemehl (Kartoffelstärke), evtl. etwas mehr
20 g Butter oder Margarine
Salz und Pfeffer
Semmelbrösel
Öl
Muskat

Zubereitung:

Die Kartoffeln kochen, schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken oder mit einem Kartoffelstampfer klein machen. Abkühlen lassen.
Die Butter/Margarine schmelzen, zusammen mit dem Stärkemehl und 2 Eigelb zu der Masse geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Falls der Teig zu klebrig ist, noch etwas Stärkemehl dazu geben.
Kleine Kroketten (zuerst ein kleines Knödelchen, dann rollen und die Enden leicht andrücken) oder Kugeln formen, man kann auch den Teig vorsichtig ausrollen und mit einer Plätzchenform ausstechen.
Die fertigen Kroketten im Eiweiß und dann in den Semmelbröseln wälzen.

Die panierten Kroketten in der Friteuse bei 170° ca. 6 Minuten ausbacken, bis sie die gewünschte Farbe erreicht haben.

Guten Appetit!

Kochen für Dummies

Die Koch-FAQ

Zufallsbild

Fruehstueckshoernchen

Aktuelle Beiträge

Ihr Kochblog: Ihre Erfahrungen...
Liebe(r) Autor(in) von "Kochen für Dummies"! Kochen...
Winterzeit - 31. Jul, 20:25
Also ich habe es genau...
Also ich habe es genau so nach gekocht und ich würde...
starcooks - 26. Feb, 13:59
Kürbisbrot
Rezept reicht für ein Brot in einer Kastenform: 300...
Loana - 30. Aug, 20:49
Bananen-Schoko-Softies
Das sind wirklich die leckersten Kekse die ich kenne...
Loana - 29. Jan, 14:29
Lachsfilets in Kokossauce...
Zutaten für 2 Portionen 2 Lachsfilet, TK...
Loana - 25. Nov, 15:19

Suche

 


Aus der Pfanne
Backwerk
Bewaehrtes
Exotisch
Experimentelles
Getraenke
Kartoffeln & Co
Mexikanisch
Mit Tier
Ohne Tier
Suesse Sachen
Vegane Rezepte
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren